SCCM aktualisieren

Alle sechs Monate veröffentlicht Microsoft die neueste Version des System Center Configuration Manager.

Vorbereitungen

Wichtig

Um bei einem Fehler im Update-Vorgang das SCCM wiederherstellen zu können, sollte zunächst ein Prüfpunkt des SCCMs (in Hyper-V) erstellt werden.

Updates werden über die SCCM Konsole heruntergeladen und werden auch dort angekündigt. Diese werden unter “Verwaltung” > “Übersicht” > “Updates und Wartung” angezeigt:

Installation

Info

Das Vorgehen unterscheidet sich nur geringfügig, wenn man ein großes Funktionsupdate (alle 6 Monate) oder einen Hotfix (bei Gelegenheit) einspielt.

Durch klick auf “Updatepaket installieren” wird die Installation gestartet:

Die Installation wird nun im Hintergrund ausgeführt.

Hinweis

Ein Funktionsupdate kann durchaus eine gute Stunde benötigen, bis es fertig ist. Hotfixes sind in der Regel binnen 10-20 Minuten installiert.

Überwachung des Installationsfortschrittes (GUI)

Zu “Überwachung” > “Übersicht” > “Update- und Wartungsstatus” navigieren:

Dort das Update auswählen und auf “Status anzeigen” klicken:

Hier lässt sich fortan der Installationsfortschritt überprüfen.

Überwachung des Installationsfortschrittes (Log)

Alternativ lässt sich die Installation mit CMTrace überwachen: Das SCCM schreibt sehr detailliert in die Datei C:\Program Files\Microsoft Configuration Manager\Logs\CMUpdate.log, was es gerade tut.

Überprüfen

Nach dem Neustart die SCCM Konsole starten. Falls ein Fenster aufploppt, was über eine neue Version der SCCM Konsole informiert, sollte dieses mit “OK” bestätigt werden:

Nun kurz warten, bis eine neue Version der SCCM Konsole installiert wurde.

Nun zu “Überwachung” > “Übersicht” > “Systemstatus” > “Standortstatus” navigieren:

Hier sollte nach Möglichkeit alles grün sein (eventuell nach ein paar Minuten erneut überprüfen durch Klicken auf “Aktualisieren”).

Fertig

Der SCCM Server wurde erfolgreich aktualisiert.

Letzte Änderung: 25. Oktober 2018 22:04 (production)

Kommentare